Günstige Preise
Versand innerhalb von 1-2 Tagen*
SICHERE UND EINFACHE BEZAHLUNG
Hotline 061369544658

Structure Deck: Freezing Chains

-Es wird frostig im Yu-Gi-Oh! Sammelkartenspiel!-
Wie jedes Jahr startet auch dieses Jahr mit kalten Temperaturen. Klingt eigentlich alles wie immer, oder? Weit gefehlt! Dieser Winter macht nämlich nicht einmal Halt vor dem Yu-Gi-Oh! Trading Card Game. Die frostigen Temperaturen lassen die Kräfte der mächtigen Eisbarriere-Monster immer weiter steigen und geben diesen die Power, sich einen Weg aus dem Eis in das Structure Deck: Freezing Chains zu erkämpfen.
Am 18.02.2021 ist es so weit: Einige der stärksten Synchro-Monster des TCGs kehren zurück.
Erstmals erschien das Themendeck Eisbarriere in dem Set Hidden Arsenal. Hierbei besitzen alle Monster die Eigenschaft Wasser. Die Effekte zielen hauptsächlich darauf ab, die Angriffe des Gegners durch ihre defensiven Monster und vielen Zauber- und Fallenkarten zu verhindern und dadurch ein eigenes starkes Feld zu etablieren. Dies ermöglicht dem Eisbarriere Themendeck ihre größte Stärke auszuspielen: Dem generieren eines Handkartenvorteils, indem man dem Gegner Karten aus seiner Hand nimmt. Dazu bisher unverzichtbar ist die mächtige Karte Trishula, Drache der Eisbarriere. Wenn diese Karte als Synchrobeschwörung beschworen wird, kann man jeweils bis zu 1 Karte von der Hand, der Spielfeldseite und dem Friedhof des Gegners verbannen. Ein wirklich starker Effekt, der auch dazu führte, dass man diese Karte nur einmal im Deck haben darf!
         
Das Structure Deck: Freezing Chains bringt allerdings nicht nur die bereits bekannten Eisbarriere-Karten inklusive von Trishula, Drache der Eisbarriere zurück. Besonderes Highlight wird u.a. eine neue, noch stärkere und zerstörerische Form des gerade vorgestellten Trishula, Drache der Eisbarriere: Trishula, Nulldrache der Eisbarriere.
Dieses Stufe 11 Synchro-Monster hat die Eigenschaft Wasser und den Typ Drache. Sein ATK-Wert beträgt 2700 und der DEF-Wert 2000. Wenn man diese Karte als Synchrobeschwörung beschwört, kann man bis zu 3 Karten verbannen, die der Gegner kontrolliert. Ein enorm starker Effekt, der nicht zielt und auch nicht zerstört. Zwei sehr wichtige Faktoren, um auch die stärksten gegnerischen Karten vernichtend zu schlagen. Aber es geht sogar noch weiter. Sollte dein Gegner es wagen diese Karte zu zerstören, darf man einen Trishula, Drache der Eisbarriere als Spezial-Beschwörung vom Extradeck oder dem Friedhof beschwören, welcher obendrein einen ATK-Push auf 3300 erhält. Und als wenn das noch nicht stark genug wäre, wird die ATK aller anderen Monster, die der Gegner kontrolliert halbiert und ihre Effekte zusätzlich negiert!
Der neue Trishula, Nulldrache der Eisbarriere hat sich so den Titel „Bossmonster“ redlich verdient.
Insgesamt enthält jedes Structure Deck: Freezing Chains: 6 Ultra Rare Karten, 3 Super Rare Karten, 37 Common Karten und 1 doppelseitige Deluxe-Spielmatte / Duell Anleitung.
Wenn ihr die Vorstellung der Fähigkeiten der weiteren, neu in diesem Structure Deck erscheinenden Eisbarriere Karten nicht verpassen wollt, schaut auch beim nächsten Mal auf unserem Blog vorbei. Seid ihr auf die neuen Karten gespannt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!
In diesem Sinne: Frostige Grüße von eurem Dhano-Team.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.